Menu
Menü
X

Berichte aus der Gemeinde

1000. Gottesdienst von Ruth Vetter

großes Jubiläum im Dekanat

.

Filmgottesdienst nicht "für die Katz"

... wenn die Gemeinde auf den Hund kommt.

.

Weihnachtsmarkt 2018

Filmmusik und Illumination zum "Tag der verstorbenen Kinder"

.

Mannheimer Manieren

Philharmonie Merck 2018

Philharmonie Merck

Futtern wie bei Luthern

*

LE QUATTRO STAGIONI - PHILHARMONIE MERCK AUCH 2019 WIEDER ZU GAST!

Philharmonie MerckMatthias Metzger

Auch 2019 freuen wir uns auf den Auftritt der Philharmonie Merck. Das Konzert findet am Sonntag, 2. Juni 2019 statt, um 16 und um 19 Uhr. Die musikalische Leitung hat erneut Konzertmeister Matthias Metzger.

Zu hören gibt es dann:

Antonio Vivaldi
Le quattro stagioni
 
Ottorino Respighi
Antiche danze ed arie (Suite III)
 
Yasushi Akutagawa
Triptyque fur Streichorchester

Selbst ein so bedeutender Barockmeister wie Antonio Vivaldi, Schöpfer der weltbekannten „Vier Jahreszeiten“, war vor 100 Jahren nur den Experten ein Begriff. Zu diesen durfte sich der Komponist Ottorino Respighi rechnen, er forschte in Bibliotheken und Archiven nach Quellen älterer italienischer Musik. Mit seinen Bearbeitungen der Werke Vivaldis, Monteverdis oder Tartinis lautete er eine Alte-Musik-Renaissance ein – und er bereitete diese Musik neu auf für den Konzertsaal im Geist seiner Zeit. So setzte er „Alte Tanze und Weisen für Laute“ des 16. und 17. Jahrhunderts im neoklassizistischen Stil im satten Streichorchester-Klang seiner Tage. Die
Suiten wirken dabei frisch wie am ersten Tag und lassen sich ausnehmend reizvoll mit den originalen Vivaldi-Violinkonzerten des Zyklus „Le quattro stagioni“ kombinieren – und ebenso mit dem „Triptyque“ des Japaners Yasushi Akutagawa, komponiert 1953 und damit ein Jahr, bevor er sich in Moskau dem Kreis um Prokofiev und Schostakowitsch anschloss.

Karten kosten wieder 18 Euro (Schüler, Studenten, Azubis 50%) bei freier Sitzplatzwahl.
Der Vorverkauf beginnt Ende Oktober. Karten sind vor und nach den Gottesdiensten sowie im Gemeindebüro erhältlich. Vorverkaufsstellen werden wieder per Plakat veröffentlicht.

Sie gastieren wieder in Neunkirchen - Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett

.

Sie sind wieder da: am Freitag, den 27. September um 19:30 Uhr gastieren Hans-Joachim Greifenstein und Clajo Herrmann wieder in der ev. Kirche Neunkirchen als Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett. Seit Mai touren Sie mit ihrem Programm “Kuh ohne Deuter“ durch die Region. Wer eine der begehrten Karten haben möchte, sollte schnell sein. Karten für dieses Veranstaltung gibt es nach dem Gottesdienst oder im Gemeindebüro (06254/7205) für 18€ im Vorverkauf und 20€ an der Abendkasse.

Kuh ohne Deuter
Als vor 4.000 Jahren der Pharao in Ägypten schlecht geschlafen hat, konnte er noch Joseph zum Traumdeuten kommen lassen. Der erklärte ihm dann die Sache mit den sieben fetten (Aufschwung, Keynes) und den sieben mageren (Handelskrieg, Trump) Kühen. Danach entstand der alte Eichhörnchenslogan: „Denk daran, schaff Vorrat an!“ Einfache Antworten auf schwierige Fragen waren damals tatsächlich noch möglich. Heute sind Kühe genmanipuliert, laktoseintolerant und demnächst auch noch teilzeitvegan, die Milch kommt von Amazon und der Joghurt aus dem 3-D-Drucker. Wo es mehr Mögliches als Nötiges gibt, wird das Leben überkomplex, also Depp. Und wenn der Irrsinn epidemisch wird, dann hat der Sinn bald auch keine Lust mehr. Er geht dann flöten.

In ihrem 13. Programm geben Hans-Joachim Greifenstein und Clajo Herrmann wieder intelligente Fragen auf dumme Antworten. Oder umgekehrt. Egal, das Eintrittsgeld ist eh weg.

top